Link verschicken   Drucken
 

Prävention in Kindertagesstätten

 
Schwerpunkt Sprache
 Frau Kühl, Frau Maidorn, Frau Rexmann-Behnke  

 

  • Unser Förderzentrum arbeitet präventiv in 8 vorschulischen Einrichtungen.  Im Vordergrund steht die Förderung der Sprachentwicklung bei Kindern im Alter von 5 und 6 Jahren. Die einzuschulenden Kinder sollen möglichst ohne Sprachauffälligkeiten eingeschult werden. Aber auch die Bereiche Wahrnehmung, Feinmotorik und Verhalten werden in diesem Rahmen diagnostiziert.
  • Ein intensiver und kompetenter Austausch mit den Erzieherinnen und Erziehern kann so Lernschwierigkeiten in der Grundschule vorbeugen.
  • Die Präventionsarbeit in den Kindertagesstätten ermöglicht ein frühes Kennenlernen von Kindern und ihren Problemstellungen.
  • Die Vorraussetzungen für einen regulären Schulbesuch in den Entwicklungsbereichen Wahrnehmung und Sprache werden geschaffen.  
  • In Zusammenarbeit mit der Sternschule, dem Förderzentrum Sprache des Kreises Rendsburg-Eckernförde, werden sprachauffällige Kinder auch einer Sprachförderung in der Schule (Kombiklasse) und der intensiven Förderung in einem vorschulischen Kurs (IPK) zugewiesen.